Dach Innen- und Aussendämmung

Der nächste logische Schritt auf dem Weg zur fertigen Aussenhülle des Wagens war die Dämmung des Daches. Bevor wir aber dazu kamen, mussten wir einen gravierenden Mangel beheben. Es haben sich nämlich beim Kleber, der die Übergänge zwischen Sperrholz und Massivholz-Konstruktion abdichten soll, (teils erhebliche) Risse gebildet. Das ist auf einigen Bildern (v.a. im letzten Beitrag) zu sehen.

Wer sich fragt, warum das kritisch ist: Das A und O einer guten Dämmung ist, dass sie innen (gleichmässig) dampfdicht ist und gegen aussen immer weiter diffusionsoffen wird. So kann Feuchtigkeit, die im Innenraum entsteht (was bei einem so kleinen Wohnraum sehr viel ist), nicht in die Dämmung gelangen. Und Feuchtigkeit, die es doch in die Dämmung geschafft hat, kann idealerweise nach aussen abtrocknen. Ist nun die innere Dampfbremse (oder Dampfsperre) nicht dicht, kann der (im Winter) warme Dampf vom Innenraum in die Dämmung und wird dort auskühlen und an einem Punkt kondensieren. Mit der Zeit fängt die Dämmung (und/oder gar die Konstruktion) so garantiert an zu schimmeln oder zu vermodern.

Die Schreinerin, die mir momentan hilft, hat dann die (kritischen) Fugen abgekratzt und mit einem besseren (leider nicht mehr 100% ökologischen) Kleber neu abgedichtet.

Anschliessend haben wir, wie schon beim Boden, die Dämmplatten verlegt.

Die äussere Dämmschicht war beim gebogenen Dach nicht ganz so einfach umzusetzen, wie bei den Wänden. Um die Rundung hin zu bekommen, haben wir die Dämmung in Streifen (mit Überlappung) geschnitten und sie abwechselnd mit (nicht zu gebrauchenden) Schalungsbrettern abwechselnd verlegt. Die Schalungsbretter sind nötig, um das Gewicht an die Konstruktion weiter zu geben, die Dämmplatten alleine wären dafür zu weich.

Durch die Profilart der Schalungsbretter und die Rundung des Daches ergaben sich Spalte, die ich, um eine möglichst gute Dämmung zu erreichen, ausstopfen wollte. Das war eine scheiss mühselige Arbeit, vor allem da, wo man von unten nicht mehr hin kam. Zum Glück hatte ich dabei Hilfe (vielen Dank!). 😀

Eine Antwort auf „Dach Innen- und Aussendämmung“

  1. Trotz kleineren Rückschlägen geht es aber flott vorwärts.
    Gerne würde ich wieder einmal den Wagen vor Ort betrachten. Wir sehen uns bald und könne dann ein Datum festlegen. Lg Paps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.