Abschluss Dachunterkonstruktion

Nachdem die Dachlatten alle angeschraubt waren, kam der komplizierte Teil: Die Abschlüsse an allen vier Seiten des Wagens. Wie in den Skizzen zu sehen ist, habe ich mir da formtechnisch einiges vorgenommen.

Als erstes musste ich die Form genau definieren. Dazu haben wir ein Stück Abdeckmaterial auf das Dach gelegt, und so lange gezeichnet, bis die Form gepasst hat. Anschliessend habe ich die Form schonmal grob ausgeschnitten, um einen besseren Eindruck zu erhalten.

Dann war die Regenrinne (bzw. das Rinnenholz) an der Reihe.

Was dann folgte war m.E. der mühsamste Teil: Ein Abschlussholz, das in zwei Dimensionen gebogen ist. Nach dem Bau der Biegeform haben wir erst versucht, Vollholz in beide Dimensionen zu biegen. Das hat aber leider nicht funktioniert, dafür waren die Biegeradien zu eng. Schliesslich habe ich mich entschieden, Sperrholz zu verwenden und eine Dimension an der Bandsäge auszuschneiden. Die zweite Dimension zu biegen war dann kein Problem mehr.

Hier haben wir die vorgefertigten Teile dann noch am Wagen montiert. Davor mussten wir die Rinnenhölzer nochmal etwas dünner hobeln, um inkl. Blech die maximale Wagenbreite von 2.55 Metern nicht zu überschreiten.

Und schliesslich ging es noch um den Abschluss des Dachfirsts. Hier habe ich mich entschieden, eine Schneckenform (wie z.B. bei einem Geigenhals) zu schnitzen. Erstmal habe ich jetzt aber einfach die Aussenform ausgesägt.

Nachdem ich dann die Latten alle abgesagt und alles grob gschliffen habe, sieht das Dach so aus. Nun werde ich alles noch etwas feiner schleifen, ölen, und dann ist alles bereit für das Belch. (Den Spitz, der über den Dachfirst verläuft, werden wir direkt mit Blech machen, dafür braucht es keine Holzkonstruktion.)

Ach, und hier wurde ich noch heimlich beim Arbeiten fotografiert… 🙂

6 Antworten auf „Abschluss Dachunterkonstruktion“

  1. Wow, du bist ja krass. Das Dach sieht wunderschön aus. Cool, konntest du eine Lösung finden. Solche schwierigen Entscheidungssituationen können einem etwas ausbremsen. Ich bin auch an einem Tiny House Projekt und kann dir wahrscheinlich nachfühlen. Wünsche dir viel Kraft und Freude beim weiterbauen. Gruss Pascal

    Falls es dich interessiert
    Instagram: bigsreamstinyprojects
    Webseite wird nur alle paar Monate aktualisiert.

  2. Hei, ei, ei einzigartig und grandios zugleich. Ein Unikat der Meisterklasse. Wie ich heute der Sonntagszeitung entnehmen konnte, liegen Tinyhäuser voll im Trend. Aber deines wird mit Sicherheit ein ganz besonderes werden. Halte durch mein Sohn, es kommt garantiert gut.
    Lg Paps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.